Verhalten bei Bränden

 

Ein Brand ist keine alltägliche Situation und daher geraten viele Menschen oftmals in Panik, wenn sie Feuer oder Rauch sehen. Der Mensch denkt in Paniksituationen nicht mehr rational und neigt zu Fehlverhalten. Besonders Kinder sind bei Bränden gefährdet, da sie versuchen sich in Kleiderschränken, unter Tischen oder unter dem Bett vor dem Feuer zu verstecken.

 

Es ist wichtig in einer solchen Ausnahmesituation richtig zu reagieren.
Folgenden Punkte sollten beherzigt werden:

  • Ruhe bewahren!!!

  • Nach Möglichkeit Fenster und Türen zum Brandbereich schließen,
    damit sich Feuer und Rauch nicht weiter ausbreiten können

  • andere Hausbewohner warnen und umgehend das Gebäude verlassen

  • Notruf absetzen (Rufnummer: 112)

  • anderen Personen beim Verlassen des Gebäudes behilflich sein
    (z.B. Kindern, älteren Leuten, Behinderten)

  • keine Aufzüge benutzen – diese können bei Bränden zu Todesfallen werden!

  • Nicht unnötig durch verrauchte Bereiche gehen;
    man sollte sich in Bodennähe aufhalten, falls doch verrauchte Bereiche durchquert werden müssen

  • Löschversuche sind nur in der Entstehungsphase zu unternehmen
    und auch nur dann, wenn man sich nicht selbst damit gefährdet!

  • Sollte man vom Fluchtweg nach Draußen abgeschnitten sein, sollte man an einem Fenster auf sich aufmerksam machen!
    Es empfiehlt sich die Tür zum Aufenthaltsort zu schließen und den Türspalt und sonstige Öffnungen,
    wo Rauch durchdringen kann, abzudichten (z.B. mit einer Jacke oder Decke)