Tanklöschfahrzeug 4000 (TLF 4000)

 

Tanklöschfahrzeug 4000 (TLF 4000) der Feuerwehr Westerkappeln

 

Kurzbeschreibung:

Tanklöschfahrzeuge (TLF) verfügen über einen Löschwassertank und eine fest eingebaute vom Fahrzeug angetriebene Pumpe, um in Einsätzen einen schnellen Erstangriff durchführen zu können. Weitere wichtige Einsatzzwecke sind die Wasserversorgung von abgelegenen Einsatzstellen im Pendelverkehr mit mehreren Tanklöschfahrzeugen, sowie nach entsprechender Behandlung der Tanks zum Trinkwassertransport.

 

Aufgaben:

Bei der Feuerwehr Westerkappeln wird dieses Fahrzeug vornehmlich für die Wasserversorgung bei Brandeinsätzen benötigt. Es dient als Wasserpuffer für die erst ausgerückten Fahrzeuge, bis eine Wasserversorgung aufgebaut ist oder zur Löschwasserbeschaffung mittels Pendelverkehr in den weitläufigen Außenbereichen, wo es kein Hydrantennetz gibt und auch die nächsten Löschteiche deutlich weiter entfernt sein können. Durch die besondere Geländetauglichkeit kann es bei Wald- & Flächenbränden meist auch im unwegsamen Terrain direkt bis zur Einsatzstelle vorrücken. Zur flexibleren Brandbekämpfung sind auf ihm auch mehrere Löschrucksäcke verlastet.

Kleine Besonderheit: Es ist das erste Fahrzeug in Modulbauweise vom Hersteller Schlingmann, welches auf einem Euro6 aufgebaut wurde.

 

 

Technische Daten:

Bezeichnung: TLF 4000
Typ: Tanklöschfahrzeug
Rufname: Florian Westerkappeln 1 TLF4000
Modell: MAN TGM 18.320
Aufbau: Schlingmann
Baujahr: 2022
Gewicht: 18 t
Pumpenleistung: 2000 l/Min
Wassertank: 5300 l
Schaumtank: 200 l
Besatzung: 1/2 (Trupp)
Standort: Löschzug Westerkappeln
Aufgabenschwerpunkte:  

Wasserreserve
Wasserversorgung per Pendelverkehr
Wald- & Flächenbrandbekämpfung

 

 

Weitere Ansichten

folgen...

 

 

Wir verwenden Cookies. Diese sind nicht schädlich, sondern sind i.d.R. funktional geprägt für ein optimales Nutzererlebnis.