Tanklöschfahrzeug 3000 (TLF 3000)

Tanklöschfahrzeug 3000 (TLF 3000) des Löschzugs Velpe, ehem. TLF 16/25

 

Kurzbeschreibung:

Tanklöschfahrzeuge (TLF) verfügen über einen Löschwassertank und eine fest eingebaute vom Fahrzeug angetriebene Pumpe, um in Einsätzen einen schnellen Erstangriff durchführen zu können. Weitere wichtige Einsatzzwecke sind die Wasserversorgung von abgelegenen Einsatzstellen im Pendelverkehr mit mehreren Tanklöschfahrzeugen, sowie nach entsprechender Behandlung der Tanks zum Trinkwassertransport.

 

Aufgaben:

Bei dem Löschzug Velpe rückt dieses Fahrzeug meist als erstes vom Gerätehaus aus. Es dient zur Brandbekämpfung und zur leichten technischen Hilfeleistung. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten im Mannschaftsraum, bietet es die Möglichkeit schon während der Anfahrt einen Innenangriff vorzubereiten. Eine Besonderheit ist das auf dem Dach installierte "Steamlight" ein automatisch ausfahrbarer Lichtmast der eine Rundumbeleuchtung mit einer hohen Leuchtkraft bietet, sowie der auf diesem Fahrzeug verlastete hydraulische Rettungssatz an Schere und Spreitzer.

 

Technische Daten:

Bezeichnung: TLF 3000 (alt: TLF 16/25)
Typ: Tanklöschfahrzeug
Neuer Rufname: Florian Westerkappeln 2 TLF 3000
Alter Rufname: Florian Steinfurt 23-23-1
Modell: Mercedes Benz 1124 AF
Aufbau: Ziegler
Baujahr: 1998
Gewicht: 11 t
Pumpenleistung: 1600 l/Min
Wassertank: 2500 l
Besonderheit: mobiler Rettungssatz
(Schere/Spreizer)
Besatzung: 1/5 (Staffel)
Standort: Velpe

 

Weitere Ansichten

linke Seite des Tanklöschfahrzeug 3000 (TLF 3000) des Löschzugs Velpe, ehem. TLF 16/25

rechte Seite des Tanklöschfahrzeug 3000 (TLF 3000) des Löschzugs Velpe, ehem. TLF 16/25

Rückseite (Pumpenstand) des Tanklöschfahrzeug 3000 (TLF 3000) des Löschzugs Velpe, ehem. TLF 16/25