Löschgruppenfahrzeug 10 (LF 10)

Löschgruppenfahrzeug 10 (LF 10) des Löschzug Velpe, ehem. LF 8/6

 

Kurzbeschreibung:

Das Löschgruppenfahrzeug (LF) ist ein Feuerwehrfahrzeug, welches die Stütze jeder Einsatztätigkeit der Feuerwehren in Deutschland bildet. Mit seiner Besatzung 1/8 (9 Personen = 1 Löschgruppe) und vielfältigen Beladung kann es selbstständig operieren und nahezu jeden kleineren Einsatz bewältigen, was unter anderem daran liegt, dass es auch einen eigenen Wassertank mit sich führt. Seine Beladung ist jedoch insbesondere auf die Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung kleineren Umfangs ausgerichtet.

 

Aufgaben:

Bei dem Löschzug Velpe rückt dieses Fahrzeug meist als zweites vom Gerätehaus aus. Es dient zur Brandbekämpfung über das mitgeführte Wasser und zur leichten technischen Hilfeleistung. In erster Linie jedoch zur Wasserversorgung aus Gewässern mittels mitgeführter Tragkraftspritze (TS8/8 800 Liter Pumpenleistung) oder aus dem öffentlichen Wassernetz. Das LF 8/6 führt eine größere Anzahl von Schläuchen zur Wasserförderung über lange Wegstrecken mit. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten im Mannschaftsraum, bietet es die Möglichkeit schon während der Anfahrt einen Innenangriff vorzubereiten und somit den Atemschutztrupp vom erst ausrückenden Fahrzeug schnell zu unterstützen.

 

Technische Daten:

Bezeichnung: LF 10 (alt: LF 8/6)
Typ: Löschgruppenfahrzeug
Neuer Rufname: Florian Westerkappeln 2 LF 10
Alter Rufname: Florian Steinfurt 23-42-1
Modell: Mercedes Benz 917 AF
Aufbau: Schlingmann
Baujahr: 1996
Gewicht: 10 t
Pumpenleistung: 800 l/Min
Wassertank: 600 l
Besatzung: 1/8 (Gruppe)
Standort: Velpe

 

Weitere Ansichten

linke Seite des Löschgruppenfahrzeug 10 (LF 10) des Löschzugs Velpe, ehem. LF 8/6

rechte Seite des Löschgruppenfahrzeug 10 (LF 10) des Löschzugs Velpe, ehem. LF 8/6

Rückseite (Pumpenstand) des Löschgruppenfahrzeug 10 (LF 10) des Löschzugs Velpe, ehem. LF 8/6